Grundierungen

OUTSTANDING

Grundierungen, Haftgrundierungen für zementöse Mörtel und Spezialgrundierungen auf Epoxidharzbasis, u.a. geeignet für feuchte, verölte, erdberührte oder mineralische Untergründe sowie als Bindemittel für Kunstharzmörtel. Die Grundierungen sind als Rapid-System für eine schnellere Verarbeitung erhältlich.

Grundierung für verölte und feuchte Untergründe

Grundierung PRIMECOAT® 100 ist ein niedrigviskoses, 2-Komponenten-Epoxidharz mit ausgezeichneten Haftungseigenschaften auf Beton, Steinzeug- und Keramikplatten, Metall und Holz sowohl auf trockenem, feuchtem / nassem, fettigem und veröltem Untergrund.
Dichte: 1.09 g/ cm3 MV = 2:1

Grundierung für verölte und feuchte Untergründe, Rapidsystem

Grundierung PRIMECOAT® 100 RAPID ist ein niedrigviskoses, schnell härtendes, 2-Komponenten-Epoxidharz mit ausgezeichneten Haftungseigenschaften auf Beton, Stein, Metall und Holz sowohl auf trockenem, feuchtem / nassem und veröltem Untergrund mit sehr schneller Durchhärtung auch bei niedrigen Temperaturen. Die Tieftemperaturhärtung beginnt ab 5° C.
Dichte: 1.09 g/ cm3 MV = 2:1

Grundierung für feuchte und erdberührte Untergründe

Grundierung und Haftvermittler PRIMECOAT® 105 ist ein hochwertiges, 2-Komponenten-Epoxidharz für mineralische, nicht unterkellerte Untergründe. Hinterfeuchtungsbeständige Grundierung und Haftgrundierung für zementäre Systeme wie Hartbetonbeläge und Unterlagsböden etc.
Dichte: 1.05 g/ cm3 MV = 7:3

2-K-EP-AgBB-Spezial-Harz, transparent

Benzylalkoholfreies, ungefülltes Bindemittel für Grundierungen, Kratz- oder Glattspachtelungen. Geeignet für Objekte (Neubau und Sanierung) mit hohen Anforderungen an die Raumluftqualität. Betonrestfeuchte: max. 6 % (Gewicht).
Geprüft gegen rückseitige Feuchteeinwirkung. Dichte: 1.07 g/ cm3 MV = 7 :3
Erfüllt die Richtlinien des AgBB und die Anforderung von Minergie-Eco.
Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (Pflicht für Aufenthaltsräume)

Grundierung für mineralische und erdberührte Untergründe

Grundierung und Kratzspachtelung PRIMECOAT® 120 ist ein hochwertiges, 2-Komponenten-Epoxidharz. Nonylphenolfrei, für mineralische Untergründe. Als Grundierung mit Kratzspachtelung auf erdberührten Untergründen. Betonrestfeuchte: max. 5 % (Gewicht)
Dichte: 1.08 g/ cm3 MV = 3:1

Grundierung für mineralische Untergründe

Grundierung und Kratzspachtelung PRIMECOAT® 170 ist ein hochwertiges, 2-Komponenten-Epoxidharz- Nonylphenolfrei, für mineralische Untergründe.
Als Grundierung mit Kratzspachtelung auf mineralischen Untergründen.
Betonrestfeuchte: max: 5 % (Gewicht)
Dichte: 1.08 g/ cm3 MV = 3:1

PRIMECOAT 170 Komp A + 170 Rapid Härter

PRIMECOAT® 170 Rapid ist eine schnellreagierende Härterkomponente bei niedrigen Temperaturen in Kombination mit dem Harz PRIMECOAT 170 auf trockenen, unterkellerten, mineralischen Untergründen.
Rapidsystem bis 8 °C einsetzbar. MV = 3:1

Tieftemperatur Rapidsystem für PRIMECOAT 120 Komp. A

PRIMECOAT® 110 Rapid ist eine schnellreagierende Härterkomponente bei sehr niedrigen Temperaturen in Kombination mit dem Harz PRIMECOAT 120 auf trockenen, unterkellerten, mineralischen Untergründen.
Rapidsystem bis 0 °C einsetzbar. MV = 10:3

2-K-EP-AgBB-Universal-Bauharz, transparent

Universell einsetzbares, benzylalkoholfreies, im System geprüftes, ungefülltes Bindemittel für Grundierungen, Kratzspachtelungen oder als Ausgleichmörtel. Geeignet für Objekte (Neubau und Sanierung) mit hohen Anforderungen an die Raumluftqualität. Betonrestfeuchte: max. 4 % (Gewicht). Erfüllt die Richtlinien des AgBB und die Anforderung von Minergie-Eco. MV = 3:1
Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (Pflicht für Aufenthaltsräume)

2-K-PU-Elastprimer / Reaktionsprimer, lösemittelhaltig, violett-lasierend

Schnell trocknender, elastischer Reaktionsprimer für eine dauerhafte und reissfeste Verklebung zwischen den PRIMECOAT PUR- Systemen.
Dünnschichtig aufgetragen, entstehen hochfeste, nicht wasserquellbare Verklebungen zwischen zwei Elastomerschichten.

1-K-Metallprimer, lösemittelhaltig, grüngelb - lasierend

Schnell trocknender Reaktionsprimer, der als Haftvermittler zwischen Metall und einer Kunststoffbeschichtung eingesetzt wird.